Schwimmbecken - Systeme

Wer sich ein Schwimmbad zulegen möchte, hat im wahrsten Sinne des Wortes die Qual der Wahl. Die verschiedensten Materialen, Bauformen und Größen ermöglichen eine flexible Planung. Jeder (Ver-)Mieter kann sich so seinen individuellen Wunschpool bauen (lassen).

Das Betonschwimmbecken

Richtig individuell ist man mit der Wahl eines Betonschwimmbeckens. Es ist stabil, schützt die Umgebung vor dem auslaufenden Wasser und ist leicht zu reinigen.

Das Edelstahlschwimmbecken

Wem besonders hohe Hygiene wichtig ist, sollte sich die Anschaffung eines Edelstahlschwimmbeckens überlegen. Es ist noch stabiler als Beton und benötigt auch nicht soviel „Rahmen“ wie einige andere Schwimmbecken. Der Nachteil des Edelstahlschwimmbeckens ist der deutlich höhere Einrichtungs- und Kaufpreis gegenüber anderen Modellen.

Verschiedene Becken Formen

Auch in der Wahl der Form sind dem Käufer keine Grenzen gesetzt. Wünsche wie Rechteckig, Oval oder Schwimmbecken in der Form einer großen Acht sind dank moderner Arbeitsmethoden schon lange kein Problem mehr.

Einzig bei der Überlegung zur Größe des Schwimmbeckens sollte man bedenken, dass es zwar keine Grenzen gibt, aber mit dem Bau nicht nur die einmaligen Baukosten verbunden sind, sondern auch die fortlaufenden Reinigungs- und Wasserkosten. Mit jedem Quadratmeter kommen bei einer Wassertiefe von 2 Meter schon über 2.000 Liter hinzu. Bei den heutigen Wasserpreisen muss dies unbedingt beachtet werden.

Die Schwimmbecken-Folie

Mit speziellen Wasserbeckenfolien kann man einen schönen Effekt erzielen. Jeder kennt die schönen Pools aus dem Fernsehen die durch ihre hellblaue, glasklare Farbe an das Meer erinnern. Diesen Effekt kann man natürlich auch nachkaufen. Die Folie ist speziell strukturverstärkt und in diversen verschiedenen Farben zu kaufen. Die Montage ist relativ leicht und kann auch von Laien vorgenommen werden. Der Nachteil dieser meist individuell hergestellten Folie ist der sehr hohe Preis.

Die Schwimmbeckenfolie wird in der Regel entweder „eingehängt“ oder mit einem Spezialkleber an der Innenseite der Schwimmbadwände befestigt

Das GFK Becken

Das GFK ( Glasfaserverstärkter Kunststoff ) hat den großen Vorteil, dass das Material sehr robust und dauerhaft ist, andererseits aber auch unflexibel und starr.

Wie Sie Ihr neues Schwimmbecken gegen Umwelteinflüsse und Undichtigkeit dauerhaft schützen können, erfahren Sie unter Schwimmbeckenbeschichtung...

 
 
|